ELI GEISER

Künstlerisches Statement

Während meines mehrjährigen Aufenthaltes in Osteuropa habe ich begonnen, Sprachmelodien in Farben umzusetzen und mit der Künstlerin Diana Ivanova, eine multimediale Installation (“Gesang der Ostens“) gestaltet.
In meinen neueren Arbeiten ordne ich jedem Buschstaben des Alphabetes eine Farbe zu. So kann ich mit Farben schreiben. Es sind Wortmalereien im eigentlichen Sinne.
Gleichzeitig vermitteln die Farben aber auch eine Stimmung.
Das Alphabet ist für mich eine Abfolge von Lauten (Vokale) und Geräuschen (Konsonanten), die ich in einer Farbe einzufangen versuche. Also Wort zusammengesetzt ergeben die Buchstaben eine Farbreihe, die zuerst einmal als eigenständiges Bild steht. Jedes Bild ist aber auch ein Wort und wer den Schlüssel kennt, kann sich den Sinn der Farbworte erschliessen.
Der Inhalt der Worte ist stark geprägt, von meinen konkreten Lebensumständen. So thematisieren die „Container........“ meinen Umzug nach San Francisco. Dort kam ich mitten in der Wirtschaftskrise an, die den sprichwörtlichen Optimismus der Amerikanerinnen und Amerikaner arg dämpfte. Resignation macht sich breit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten . Dies thematisiere ich im Bild „IT IS WHAT IT IS“ ( Barcode).